Themenkreis Unternehmen

Auf dem Weg zur Industrie 4.0:

Zwischen Disruption und Benchmark

Wer an Disruption denkt, denkt zwangsläufig an superinnovative Startups, die mit aller Macht auf den Markt drängen und bereits bestehende Unternehmen einfach vom Markt fegen. Richtig ? Falsch! Startups haben disruptive Prozesse nicht exklusiv für sich gepachtet und auch bestehende Großunternehmen haben die Bedeutung dieses  ,,Buzzwords´´ erkannt. Oftmals bietet Disruption für sie sowohl Chance als auch Risiko. Dieser Begriff verdient es also von verschieden Seiten und von verschiedenen, sich mit ihm befassenden Akteuren beleuchtet zu werden. Die Akteure sind nämlich genauso vielfältig, wie die verschiedenen Gebrauchsweißen von Disruption.

Welche Branche, wenn nicht die Finanzbranche ist momentan von Disruption betroffen. In Zeiten von Regulierung, Nullzinspolitik und Konkurrenz durch Fintechs und alternative Anlageformen stehen Banken vor Herausforderungen, die ihr ganzes Geschäftsfeld verändern könnten. Dazu wie Banken und Fondgesellschaften sich gegen diese Art der Disruption wappnen wird Gerald Flanz von der DWS Investment referieren.

Zu den sich mit Disruption beschäftigenden Personen zählt unter anderem auch  Anna Hippler von Jones Lang LaSalle , die uns einen Einblick in die sich ständig befindliche und Disruption ausgesetzte Immobilienbranche gibt und aus ihrer langjährigen Erfahrung als Projektmanagerin berichtet.

Man könnte allerdings kaum über Disruption reden ohne Jemanden, der sich vornehmlich mit Startups beschäftigt. Dieser Jemand ist Mario Martini, Gründer von Lab25 aus dem Münsterland und darauf spezialisiert Startups bei ihren ersten Schritten zu begleiten und wettbewerbsfähig zu machen. Durch jahrelange Erfahrung kennt er sich bestens mit Innovation und Disruption aus, wo sie hauptsächlich auftritt, in den bereits genannten Startups.

Der Begriff Benchmark ist wahrscheinlich so alt wie die Universitäten, an denen man ihn in den Vorlesungen hört, aber das bedeutet nicht, dass er für die moderne Unternehmenswelt keine tiefergehende oder neue Bedeutung haben kann. Und genau deshalb sind wir gespannt auf die Entwicklung dieses ,,Buzzwords´´ über die Zeit und vor allem seine Relevanz für zeitgenössische Unternehmen und Forschung.

Dazu wie erfolgreiches und modernes Benchmarking aussehen kann und welche Methodenvielfalt es hierbei gibt, wird Mila Galeitzke vom Frauenhofer Institut spannende Einblicke liefern.

Wir freuen uns auf spannende Vorträge.

SOM 2018 – 25 April
„AUF EIN WORT
Buzzwords beleuchten, Durchblick schaffen“

Facebook-EventZeitplan