Envision Tomorrow

Über das Symposium Oeconomicum 2021

Am 05.Mai 2021 findet unser 34. Symposium online statt. Seit dem letzten Symposium sind nun zwei Jahre vergangen und wir freuen uns riesig, Euch endlich wieder zu spannenden Vorträgen, inspirierenden Diskussionen und aufschlussreichen Workshops willkommen heißen zu dürfen.  

Das diesjährige SOM ist die Antwort unseres 39-köpfigen Teams auf die veränderten Rahmenbedingungen und gleichzeitig ein Anreiz für uns Alle, sich mit unserer gemeinsamen Zukunft auseinanderzusetzen. Zusammen mit unseren Referent:innen schauen wir aus den verschiedensten Blickwinkeln nach vorn:
Auf eine Zukunft, in der alle Bewohner dieser Erde einen Platz haben, Diversität und Gleichberechtigung zur Normalität gehören, Innovation und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen, und neue Wege durch digitalen Fortschritt bereitet werden.  

Du bist herzlich dazu eingeladen Dich inspirieren zu lassen, Dir zusammen mit uns Lösungsansätze auszumalen und vor allem, mitzudiskutieren. Du, ich, wir gemeinsam sind die Weichensteller für unsere Zukunft. Egal ob in Münster oder anderswo – wir freuen uns auf Dich! 

I don’t know what the future may hold, but I know who holds the future.

Ralph Abernathy
Das SOM 2021 findet wegen der Corona-Pandemie online statt.
SOM 2021 am 05. Mai – hol dir noch bis zum 03. Mai dein Ticket! Bis zum 27. April hast du zusätzlich die Möglichkeit dich für Unternehmensworkshops und Einzelgespräche zu bewerben.

Hol dir jetzt dein Ticket!

Melde Dich noch bis zum 27. April 2021 an um von uns eine Goodie Bag mit allen wichtigen Inhalten, die Du zum erfolgreichen Bestehen des Abends brauchst (z.B. Getränke, Block, Stift, etc.) zu bekommen.

Goodie Bags werden nur innerhalb Deutschlands verschickt.

Hauptreferentinnen

Simone Menne

Multiaufsichtsrätin

Simone Menne ist eine deutsche Managerin. Von 2012 bis 2016 war sie CFO der Lufthansa AG. Vom 1. September 2016 bis Ende 2017 war sie in der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim zuständig für den Unternehmensbereich Finanzen. Simone Menne ist Aufsichtsrätin und Non-Executive Director in diversen Unternehmen (u.a. BMW AG, Deutsche Post DHL, Henkel, Johnson Controls International) und betreibt daneben eine Kunstgalerie in Kiel. Darüber hinaus hat sie einen eigenen Podcast 'Die Boss'.

Simone Menne

Multiaufsichtsrätin
ehem. CFO Lufthansa AG

Inka Naumann

Category Director Home Care bei Unilever

Inka Naumann ist Category Director Home Care bei Unilever in DACH & Nordics. Nach ihrem Oecotrophologie Studium ist sie 2010 als Trainee im Marketing bei Unilever gestartet und hat an verschiedenen Standorten wie Wien, Hamburg, Köln und Rotterdam für Love Brands wie z.B. Axe, Dove und Magnum gearbeitet. Seit 2019, also nur 9 Jahre nach Beginn ihres Trainee Programms, übernahm sie die Leitung des Home Care Bereiches (mit bekannten Marken wie Coral, Domestos oder Viss) für DACH und wurde Teil des Unilever Vorstandes in DACH. Inka hat ihren Purpose gefunden und möchte wirtschaftliches, kompetitives Handeln und Nachhaltigkeit vereinen.

Inka Naumann

Category Director
Home Care bei Unilever

Videobotschaft

Dorothee Bär

Diplom-Politologin, MdB

Dorothee Bär wurde 1978 in Bamberg geboren. Die Diplom-Politologin ist seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestags. Von 2009 bis 2013 war sie Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie stellvertretende Generalsekretärin der CSU. Dorothee Bär ist seit 2017 stellvertretende Parteivorsitzende der CSU, seit 2010 Vorsitzende des CSU-Netzrates und seit 2011 Vorsitzende des CSUnet. Von 2013 bis 2018 war sie Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Seit 2018 ist Dorothee Bär Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und die Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung.

Dorothee Bär

Diplom-Politologin,
Mitglied des Bundestags

Themenkreise

Schöne neue (Arbeits)Welt

Arbeitest Du noch oder gestaltest Du schon? 
 

Nicht selten stellt uns ein Thema vor so viele offene Fragen wie das unserer zukünftigen Arbeitssituation: Welche Jobs wird es in Zukunft (noch) geben? Welche Fähigkeiten werden zukünftig besonders gefragt sein? Wie und von wo aus werden wir in Zukunft arbeiten? 

Gerade in der heutigen Zeit scheint es auf diese Fragen unendlich viele Antworten zu geben. Die Entscheidung liegt dabei meist in unseren eigenen Händen. Zwischen neuen Technologien, der Globalisierung und soziodemografischen Aspekten jongliert die Arbeitswelt mit sich ständig verändernden Rahmenbedingungen. Von „Nine-tofive“ über „Work-Life-Balance“ hin zu „Alwayson“ wird kontrovers über neue Formen der Arbeit diskutiert.

Wir möchten Euch einladen, gemeinsam mit unseren spannenden Referent:innen den aktuellen Entwicklungen im Bereich der Arbeit auf den Grund zu gehen und die zukünftigen Möglichkeiten genauer zu beleuchten. Dabei wollen wir ein besonderes Augenmerk auf die Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und uns als Individuum legen. 

Ansprechpartner

Lea Schottek
Kontakt
Daniel Ott
Kontakt

“Kaum ein Thema betrifft uns alle so sehr wie das der Arbeit. Den neuesten Entwicklungen gehen wir in unserem Themenkreis auf den Grund.”

Referent:innen

Nico Rose

Professor für Wirtschaftspsychologie, Autor, Coach und Sinnput-Geber

Dr. Nico Rose ist seit 2019 Professor für Wirtschaftspsychologie an der ISM Dortmund. Von 2010 bis 2018 war er als Vice President im Stab des HR-Vorstands von Bertelsmann verantwortlich für das Employer Branding, das HR-Marketing und das High-Potential-Recruiting. Zuvor arbeitet er u.a. für L´Oréal Deutschland. Seit 2008 ist er zudem freiberuflich als Coach tätig. Rose ist Autor von fünf Büchern und schreibt regelmäßig Beiträge für Medien wie den Harvard Business Manager, die WirtschaftsWoche oder die Business Punk. In den letzten Jahren hat er mehrere hundert Vorträge in elf Ländern gehalten. Er studierte Psychologie an der WWU Münster, wurde an der EBS Business School promoviert und absolvierte den Studiengang Master of Applied Positive Psychology an der University of Pennsylvania. Nico Rose ist Mitglied im Wirtschaftsrat der FDP, einem Gremium von Spitzenvertretern der Wirtschaft, welches die Parteiführung berät. Der Metal-Fan lebt mit seiner Frau, zwei Kindern und zwei Katzen in Hamm.

Nico Rose

Lars Gaede

Journalist, Berater und Co-Founder von Work Awesome

Lars Gaede (geboren 1981) ist Sozialwissenschaftler und diplomierter Journalist. Als Reporter hat Lars Gaede undercover Drogenhändler getroffen, ist mit Hobos auf Güterzügen über die Rocky Mountains gefahren und hat sich in einem südkoreanischen Tempel lebendig beerdigen lassen. Nach seiner journalistischen Karriere u.a. bei Neon, Die Zeit, Wired und Deutsche Welle begann er, sich einem noch spannenderen Abenteuer zu widmen: dem Leben in (und von) Organisationen.
2016 hat er “Work Awesome” gegründet, eine Konferenzreihe zur Zukunft der Arbeit in New York und Berlin. Seit 2019 berät er bei der soziologisch arbeitenden Organisationsberatung Metaplan zu Themen wie Kulturgestaltung, Führung, Innovation und neuen organisationalen Betriebssystemen. Außerdem konzipiert und kuratiert er Lern- und Veranstaltungsformate für verschiedene deutsche und internationale Kunden u.a. in New York, Berlin und Lagos (Nigeria).

Lars Gaede

Alexander Zumdiek

Direktor beim Deutschen Bundestag für den Stab Zukunft der Arbeit, Digital Transformation Consultant

Dr. Alexander Zumdieck ist Physiker und leitet den Think Tank zur Zukunft der Arbeit der Unionsfraktion im deutschen Bundestag. Vorher war er in verschiedenen Positionen für McKinsey, Zalando und die Metro tätig.

Alexander Zumdieck

Ali Mahlodji

Internationaler Unternehmer, Keynote Speaker, Autor und EU-Jugendbotschafter

Geboren im Iran, kam er als Flüchtling nach Europa und wuchs mit seiner Familie in einem Flüchtlingsheim auf. Er begann seine Karriere als Schulabbrecher mit über 40 Jobs und gründete aus einer Kindheitsidee heraus whatchado.com. Er begleitet das Unternehmen als CEO bis zur Marktführerschaft und widmete sich die letzten Jahre verstärkt der Begleitung der Gesellschaft in Zeiten der Veränderung. Die EU ernannte ihn als Übersetzer zwischen den Generationen zum Jugendbotschafter auf Lebenszeit. Seine Arbeiten und sein Wirken wurden bis mit zahlreichen internationalen Awards ausgezeichnet. Ali Mahlodji ist studierter Software Engineer & Experte für Verteilte Computersysteme und hatte Managementpositionen bei Siemens und Sun Microsystems inne. Er zählt den Gehirnforscher Dr. Gerald Hüther zu seinen Mentoren und möchte im Grunde eigentlich nur die Welt retten (kein Scherz :))

Ali Mahlodji

Hanna Göhler

Beraterin & Ethnologin

Als Beraterin für Diversity Management und Organisationsentwicklung begleite ich Menschen seit 2009 in globalen Konzernen, regionalen KMU, NGO’s und im Bildungswesen.
New Work übersetze ich gerne mit “Freiheit aushalten”. Meiner Erfahrung nach kann wirkliche Entwicklung dann geschehen, wenn die Menschen in Organisationen das innere Bewusstsein, die Bereitschaft zur Bewegung und Veränderung haben und partizipative Gestaltungsfreiheiten genießen. Berufliche Stationen und Ausbildungen sind auf meiner Website www.digitalhabitat.de dargestellt.
Bei allem, was ich tue, ist mir wichtig: Ehrlichkeit, Enthusiasmus, Energie.

Hanna Göhler

Nina Ligons

Business Transformation Manager, Mitgründerin des Nestlé Female Circle

Nina Ligons ist eine sich immer wieder neu findende & total begeisternde Führungsfrau und seit 12 Jahren bei der Nestlé Deutschland. Seit April 2021 verantwortet Sie den Bereich Business Transformation und ist zusätzlich für ein Distributionslager verantwortlich. Davor war Sie in leitender Funktion Managerin für Prozessoptimierungen in der Supply Chain und für Nestlé Deutschland. Ein wichtiger Fokus ihrer Arbeit lag und liegt immer auf der Begleitung von kontinuierlichen Verbesserungen, Restrukturierungen und Neuausrichtungen und den damit einhergehenden Veränderungsprozessen. Nina Ligons ist außerdem Mitorganisatorin des Nestlé Female Circles, einem Frauen-Netzwerk der Nestlé Deutschland.

Nina Ligons

Lorenz Illing

Geschäftsführer, Gründer und Gesellschafter

Lorenz Illing ist Inhaber, CEO und Chef-Trainer der von Roland Berger gegründeten Trainer- & Leadership-Schmiede namens TAM Akademie. Lorenz ist insbesondere bekannt für drei ausgeprägte Leidenschaften: Persönlichkeitsentwicklung, New Work und moderne Führung. Sein beruflicher Erfahrungsschatz birgt einen spannenden Mix aus über 15 Jahren strategischem und operativem Unternehmertum sowie kalte Zahlen und warme Emotionen. Nach seiner Banklehre erlernte er die Kunst der Überzeugung von einem der erfolgreichsten Finanzcoaches Deutschlands, Bodo Schäfer. Während seines BWL-Studiums folgte die erste eigene Gründung als Online-Kaffeehändler, anschließend die Leitung des Vertriebs von Justbook (heute Secret Escapes), gefolgt von der Professionalisierung der Personalberatung i-potentials und schlussendlich 2014 der finale Sprung in die Personalentwicklung und Potenzialentfaltung mit der TAM Akademie. Zudem bereichern auch 7 Jahre Leistungssport (Weltmeister, Europameister und Deutscher Meister im lateinamerikanischen Tanz 2006) seine Trainings: Elemente wie Selbstpräsentation, Körpersprache und Bühnendynamik aber auch sein Verständnis für körperliche und geistige Höchstleistung im Team sind Facetten die seine Teilnehmer in seinen Trainings und Workshops sehr schätzen.

Lorenz Illing

Einen spannenden Einstieg wird uns dabei Prof. Dr. Nico Rose geben. Er ist neben seiner langjährigen Tätigkeit als Professor der Wirtschaftspsychologie auch Autor mehrerer Bücher und einer der gefragtesten Experten rund um das Thema der positiven Psychologie. 

Anschließend bringen wir in Form eines Diskussionspanels vier spannende Blickwinkel aus Politik, Nachrichten und Unternehmen auf die Arbeitswelt zusammen. Wir freuen uns Ali Mahlodji (internationaler Unternehmer, EU-Jugendbotschafter und Gründer von whatchado), Dr. Alexander Zumdieck (Direktor beim Stab Zukunft der Arbeit im Deutschen Bundestag), Nina Ligons (Business Transformation Managerin & Mitgründerin des Female Circle bei Nestlé) und Lars Gaede (Journalist und Gründer von Work Awesome) als Referent:innen begrüßen zu dürfen.  

Am Nachmittag seid Ihr nun selbst an der Reihe. Gemeinsam mit Lorenz Illing von der TAM Trainer Akademie Berlin beschäftigen wir uns mit dem Thema New Work und besonders mit der Frage, was wir nun selbst tun können, um einen smarten Einstieg in das Berufsleben zu finden. 

Digital und Nachhaltig

Mit Megatrends in die Zukunft investieren 

Entscheidungen, die wir heute treffen, beeinflussen die Welt von morgen. Investor:innen stellen mit ihren Anlageentscheidungen die Weichen für Unternehmen und Projekte der Zukunft. Bereits Studierende mit kleinem Budget können investieren und vom zukünftigen Wachstum profitieren. Wir wollen aktuelle Trends der Finanzwirtschaft aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten und das Bewusstsein für nachhaltige Finanzanlagen stärken. Hierbei soll es insbesondere um Aspekte nachhaltiger Geldanlage sowie die Nutzung eines Robo-Advisors als Alternative zum menschlichen Anlageberater gehen.   

Die Finanzwelt selbst befindet sich im Wandel. Digitalisierung, Konnektivität und Nachhaltigkeit beeinflussen und verändern unser Leben mehr und mehr. Sogenannte Robo-Advisor agieren als digitale Anlageberater:innen und nehmen Sparer:innen computergesteuert Investitionsentscheidungen ab. Doch wie sicher und krisentauglich sind die digitalen Anlageberater:innen? Gemeinsam mit Jessica Schwarzer (Finanzjournalistin), Stephanie Heise (Verbraucherzentrale NRW), Jacob Hetzel (Scalable Capital Vermögensverwaltung GmbH) sowie Sascha Rabe (Deutsche Vermögensberatung AG) möchten wir diskutieren, ob und unter welchen Voraussetzungen sich Robo-Advisor gegenüber klassischen Vermögensverwalter:innen behaupten können.  

Die Verantwortlichen

Marcel Gößling
Kontakt
Victor Beyer
Kontakt

“Digitalisierung, Konnektivität und Nachhaltigkeit beeinflussen und verändern unser Leben mehr und mehr. Doch was steckt hinter dem disruptiven Wandel der Finanzwelt?”

Referent:innen

Andreas Beck

Index Capital GmbH

Andreas Beck studierte Mathematik in München und promovierte in Logik in Bremen. Seit über zwanzig Jahren ist er im Asset Management tätigt und berät international Banken und institutionelle Investoren. Für die Deutsche Bank entwickelte er 2008 den weltweit ersten vermögensverwaltenden ETF (X-trackers Portfolio ETF - WKN DBX0BT). Sein neuestes Projekt ist ein 2019 zusammen mit der Liechtensteinische Landesbank aufgelegtes ultrastabiles Portfolio (Global Portfolio One - WKN A2PT6U). „Ultrastabilität“ ist ein Begriff aus der Kybernetik und bezeichnet Systeme, in denen Störungen nicht zum Zusammenbruch, sondern zeitversetzt zu einer Zunahme der Ordnung führt.

Andreas Beck

Jessica Schwarzer

Finanzjournalistin

Jessica Schwarzer ist eine der renommiertesten Finanzjournalistinnen Deutschlands. Die langjährige Chefkorrespondentin und Börsenexpertin des Handelsblatts (2008 bis 2018) arbeitet heute selbstständig als Journalistin und Moderatorin. Die gebürtige Düsseldorferin hat mehrere Bücher über die Psychologie von Anlegern und Investmentstrategien geschrieben. Zuletzt ist ihr fünftes Buch „Damit sie sich keinen Millionär angeln muss… Erfolgreiche Finanzplanung für Frauen, die unabhängig sein und bleiben wollen.“ im Börsenbuchverlag erschienen. Die deutsche Aktienkultur ist der leidenschaftlichen Börsianerin eine Herzensangelegenheit, für die sich die Düsseldorferin auch mit Vorträgen und Seminaren, und bei der Initiative finanz-heldinnen stark macht. Die 46-Jährige ist Mitherausgeberin des soeben erschienenen Buches „Finanzheldinnen - Der Finanzplaner für Frauen“.

Jessica Schwarzer

Stephanie Heise

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Stephanie Heise leitet seit 2016 bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.V. den Bereich Verbraucherfinanzen und ist Mitglied der Geschäftsleitung. Nach einer Bankausbildung bei der Vereins- und Westbank AG in Hamburg und einem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg absolvierte sie die Journalistenschule Axel Springer. Im Anschluss war sie mehr als 20 Jahre lang als Wirtschaftsjournalistin tätig, zuerst beim „Hamburger Abendblatt“ und dann für das Magazin „Wirtschaftswoche“ in Düsseldorf. Dort begann sie im Ressort Geld + Kapital, zuletzt leitete sie das Ressort Unternehmen + Märkte. Für ihre Arbeit wurde sie ausgezeichnet mit dem Ludwig Erhard Förderpreis für Wirtschaftspublizistik sowie dem Helmut Schmidt Journalistenpreis, der für besondere Leistungen auf dem Gebiet des kritischen Verbraucherjournalismus vergeben wird.

Stephanie Heise

Axel Wilhelm

imug rating GmbH

Axel Wilhelm leitet seit Juli 2016 das Geschäftsfeld imug | rating, das zum Jahresbeginn 2021 als imug rating GmbH ausgegliedert wurde. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften sammelte er erste Berufserfahrung im imug e. V. in Hannover. Er war Gründer und langjähriger Geschäftsführer der Ratingagentur scoris, der heutigen Sustainalytics GmbH in Frankfurt. Zuletzt arbeitete er im Portfolio Management der Concordia Versicherungen Hannover. Axel Wilhelm ist Vorstandsmitglied im Forum Nachhaltige Geldanlagen.

Axel Wilhelm

Jacob Hetzel

Head of Distribution Scalable Capital

Jacob Hetzel ist als Head of Distribution bei Scalable Capital für den Vertrieb verantwortlich.
Nach seinem Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität arbeitete er für eine Privatbank, bevor er in den Fintech-Sektor wechselte. Als Portfoliomanager war er bei investify S.A. in Luxembourg mitverantwortlich für die Anlagestrategie und die ETF-Selektion.
Seit mehreren Jahren beobachtet er das Börsengeschehen und analysiert den Markt für ETFs.

Jacob  Hetzel

Sascha Rabe

Vermögensberater

Sascha Rabe ist bundesweit verantwortlich für ein Team von über 250 Vermögensberatern und nebenberuflichen Tippgebern. Er ist gemeinsam mit seinem Team für Privat- und Geschäftskunden persönlich online und offline im Einsatz. Im Jahr 2020 ist Sascha Rabe zum Top Experten Vermögensberatung vom ERFOLG Magazin gekürt worden.

Seit 30 Jahren ist Sascha Rabe in der Finanzbranche tätig, davon 9 Jahre als Bankdirektor und die letzten 10 Jahre als Vermögensberater.

Nach dem Abschluss der Ausbildung zum Bankkaufmann hat er in Deutschland und Frankreich Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Bank, Investment und Personalführung studiert. Sascha Rabe hat ein deutsches BWL Diplom und hat das Studium in Frankreich mit dem Titel Ingeniéur Maitre für das Bank- und Versicherungswesen abgeschlossen.

In der Folge hat Sascha Rabe in der Zentrale einer Bank in Frankfurt im Risikomanagement und in einer Investment Bank in Paris gearbeitet. 1999 wurde er dann zunächst der jüngste Filialleiter dieser Bank und später der jüngste Bankdirektor.

Nach seiner Zeit in der Bank hat Sascha Rabe das Buch „Mit Kundenorientierung mehr verkaufen“ geschrieben und 2011 veröffentlicht.

Die Philosophie von Sascha Rabe ist „Mein Ziel ist es die Finanzbranche besser zu machen. Dazu zeige ich meinen Kunden und Geschäftspartnern, wie spannend unser Beruf mit Kundenorientierung, Gemeinschaft, Spaß und Professionalität sein kann.“.

Sascha Rabe

Darüber hinaus soll es um das Thema nachhaltiges Investment gehen. Der der Trend zu mehr Nachhaltigkeit hat mittlerweile auch Einzug in die Geldanlage gefunden. Nachhaltiges Investieren klingt zunächst simpel – doch nicht alles, was nachhaltig bzw. grün scheint, hält am Ende den strengen ESG-Kriterien stand. Die Abkürzung ESG steht hier für „Environment, Social und Governance“. Aber sind solche Kriterien wirklich hilfreich? In diesem Rahmen gibt uns Axel Wilhelm (imug rating GmbH) einen Einblick in die Arbeit einer Nachhaltigkeits-Ratingagentur und beleuchtet, wie sinnvoll Nachhaltigkeits-Ratings sind und welche Wirkung diese haben. Zuletzt hält Andreas Beck (Index Capital GmbH) einen Impulsvortrag über die Sinnhaftigkeit nachhaltiger Investments. Wir möchten kritisch hinterfragen, ob man mit nachhaltiger Geldanlage verantwortungsvoll gegenüber den Menschen, der Umwelt und der Wirtschaft seine finanziellen Ziele erreichen kann. 

Challenge accepted

Vom Krisen- zum Change-Management?
 

Krise ein Wort, das viele von uns langsam nicht mehr hören können. Natürlich assoziieren wir damit erst einmal Probleme, denn es ergeben sich Hindernisse, die es zu bewältigen gilt. Doch kann eine Krise nicht auch ein Umdenken bewirken und neue, bessere Perspektiven für die Zukunft bedeuten? 

Wir laden Euch ein, gemeinsam mit uns und unseren Referent:innen den Umgang von Unternehmen und Wirtschaft mit Krisen zu erforschen – sei es die allgegenwärtige Corona-Krise, die fast keine Branche verschont oder Shitstorms, Skandale und andere Herausforderungen, denen sich Unternehmen oft gegenübersehen. Wie zeigt sich Krisenmanagement heutzutage in den Unternehmen und welche Rolle spielt dabei Kommunikation? Gehen die Unternehmen nach einer bewältigten Krise zurück zubusiness as usual oder nutzen sie das Potenzial, das sich in so einer Ausnahmesituation ergeben kann? 

Ansprechpartner

Jonas Decher
Kontakt
Kristin Neuwerth
Kontakt

“When written in Chinese, the word ‚crisis‘ is composed of two characters. One represents danger and the other represents opportunity.”

John F. Kennedy

Referent:innen

Ingo Thiel

Dozent und Berater

Ingo Thiel (Jahrgang 1963) lehrt an der Universität Hamburg Leadership, Digitale Transformation und Krisenmanagement sowie an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg im C3L Krisenmanagement und Führung. Seit mehr als 25 Jahren berät er die Führungsetagen von Konzernen, mittelständischen Betrieben, Verbänden und NGOs in Deutschland, Österreich und vor allem der Schweiz beim Krisenmanagement, der Führungskräfteentwicklung und im Change Management, insbesondere der Digitalen Transformation. Im Jahr 2009 erhielt Ingo Thiel für seine Verdienste um den Wirtschaftsstandort Hamburg die Hamburger Hafenmedaille.

Ingo Thiel

Jörn Messner

Managing Director Lufthansa Industry Solutions

Jörn Messner ist Managing Director der Lufthansa Industry Solutions, einer der größten IT-Beratungen in Deutschland. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Flight Operation, IT-und Prozessmanagement.

Seine Laufbahn startete der Diplom-Betriebswirt und Mediator 1998 als Technical Manager Computer Systems & Network Technology bei der Metallwerk Dinslaken GmbH, bevor er als IT-Leiter zur Präzisa Industrieelektronik GmbH wechselte. Seit 2002 ist Jörn Messner in wechselnden Führungspositionen bei der Lufthansa Group beschäftigt. Zuletzt war er als Vice President der Eurowings Aviation GmbH für den Bereich Flight Ops Support und für die Leitung des Krisenstabs verantwortlich.

In diesem Jahr wurde Jörn Messner zum Geschäftsführer der Lufthansa Industry Solutions berufen. Dort sorgen über 2.100 Mitarbeiter:innen an 14 Standorten in Deutschland, USA, Albanien und der Schweiz dafür, Mittelständler und Konzerne mit Lösungen zu Künstlicher Intelligenz, Cloud und SAP in die digitale Zukunft zu führen.

Jörn Messner

Accenture

Unternehmensberatung

Egal ob Finanzkrise in 2009 oder Covid 19 in 2020/2021: Veränderungen erfordern von den Unternehmen eine schnelle Reaktion und ein gutes Krisenmanagement.

In unserem Workshop wollen wir dem Thema Krisenmanagement einmal mit der Design Thinking Methode begegnen.

Unsere erfahrenen Coachs geben euch einen Überblick über:
- Was ist Design Thinking überhaupt?
- Warum und Wann machen wir Design Thinking?

Nach einer kurzen theoretischen Einführung werden wir in die Praxis einsteigen und basierend auf der Design Thinking Methode das Problem bzw. Umfeld ganzheitlich erforschen und erste Ideen für die konkrete (Problem-)Fragestellung erarbeiten. Unsere Coachs helfen euch bei der Bearbeitung und beantworten wichtige Fragen und geben Tipps.

Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit andere Fragen zu Accenture und zu euren Einstiegsmöglichkeiten bei uns zu stellen.

Accenture

Zu Beginn wird uns Ingo Thiel an das Konzept Krisenmanagement heranführen und anhand einiger Beispiele näherbringen. Durch seine langjährige Erfahrung als Berater und Trainer ist er der ideale Ansprechpartner für all eure Fragen rund um die Themen Krisenmanagement und -kommunikation. Im Anschluss geht es in die Praxis: Jörn Messner, ehemaliger Vice President Flight Ops Support bei Eurowings, gewährt uns Einblicke in ein Unternehmen, das mit der Corona-Pandemie vor eine der größten Herausforderungen seinerzeit gestellt wurde. 

Am Nachmittag seid Ihr dann endlich selbst an der Reihe: Gemeinsam mit der Unternehmensberatung Accenture werden wir in einem Design Thinking Workshop zum Thema Change Management kreativ. Ist eine Krise neben all den Herausforderungen und negativen Assoziationen nicht auch die Chance, um wirkliche Transformation und Veränderungen im Unternehmen bewirken zu können? Und wie können wir dieses Potenzial am besten nutzen und im Unternehmen implementieren? Auf diese und mehr Fragen werden wir in unserem Workshop Antworten finden und Lösungsansätze entwickeln.  

Die Meinungsbildung im Wandel

Wer hat die Meinungsmacht?
 

Damit zukunftsweisende Entscheidungen in einer Demokratie getroffen werden können, müssen Mehrheiten entstehen. Doch um Mehrheiten zu erzeugen, müssen Meinungen gebildet werden. Meinungen, die eine Richtung weisen. Eine Richtung, beeinflusst durch die Stimmen unserer Zeit. Mit einigen dieser Stimmen möchten wir uns im Themenkreis Meinungsmacher kritisch auseinandersetzten.  

Mehrheiten entstehen durch Wahlen und hinter jeder Wahl stehen Kampagnen. Daher wollen wir zuerst einen Blick hinter eine Kampagne werfen. Julius van de Laar, der unter anderem schon bei den Wahl-Kampagnen von Barack Obama mitwirkte, wird über Themen wie Storytelling oder die Einflussnahme auf den Wähler referieren. Gemeinsam werden wir auch einen Ausblick auf die Bundestagswahlen wagen.  

Eine große Rolle in der Meinungsbildung spielen auch die Unternehmen und ihr Einfluss. Immer mehr CEOs nehmen öffentlich Stellung zu politischen Themen. Daher werden wir gemeinsam mit dem Kommunikationsberater Daniel Wixforth einen Blick auf das Zusammenspiel von Wirtschaft und Politik und die strategische Positionierung der Unternehmen zu den aktuell wichtigen Fragestellungen werfen. 

Ansprechpartner

Felix Kruse
Kontakt
Max Lütkemeyer
Kontakt

“Nicht die Tatsachen selber, sondern die Meinungen über die Tatsachen bestimmen das Zusammenleben. Angela Merkel bezeichnete die Demokratie als ein Geschäft der Meinungsbildung vieler. Welche Rolle spielen Unternehmen, Berater und die Medien in diesem Geschäft?”

Referent:innen

Julius van de Laar

Kampagnen- und Strategieberater

Julius van de Laar ist Kampagnen- und Strategieberater mit langjähriger, internationaler Kampagnenerfahrung. Im US-Wahlkampf 2012 leitete Julius van de Laar hauptamtlich als Regional GOTV Director den Bereich Wählermobilisierung für Barack Obama im wahlentscheidenden Schlüsselstaat Ohio. Zuvor hatte er sich 2007 und 2008 in den USA als hauptamtlicher Wahlkämpfer für Barack Obama im Präsidentschaftswahlkampf engagiert.

Heute berät er politische Organisationen, NGOs, und Unternehmen in der Entwicklung von Kampagnen sowie deren Umsetzung. Schwerpunkte seiner Arbeit sind strategische, integrierte Kommunikation, Positionierung, Message Development und Storytelling, Mobilisierung und Kampagnen-Management. Julius van de Laar kommentiert und analysiert regelmäßig aktuelle politische Geschehnisse für führende Medien wie ARD, ZDF, NTV, WELT, Der Spiegel, FAZ oder Deutschlandfunk. Er hält Seminare, Workshops und Vorträge zu Themen wie Wahlkampfstrategie, digitales Campaigning, Storytelling und politische Kommunikation und unterrichtet an der Hertie School of Governance, der Quadriga Hochschule in Berlin sowie der Hochschule der Medien in Stuttgart. Das Wirtschaftsmagazin Capital zählt van de Laar zu den „Top 40 unter 40 Jahren“ aus dem Politikbereich.

Julius van de Laar

Daniel Wixforth

Partner 365 Sherpas Corporate Affairs & Policy Advice

Daniel Wixforth ist Partner im Berliner Büro von 365 Sherpas Corporate Affairs &

Policy Advice und verantwortet darüber hinaus den Aufbau des Brüsseler Büros von 365 Sherpas sowie die mandatsbezogene Koordinierung der Büros in Berlin und Brüssel. Seit 2014 berät er für 365 Sherpas – Corporate Affairs & Policy Advice branchenübergreifend Unternehmenskunden zu Fragen der politisch-strategischen Positionierung, der kanalübergreifenden politischen Kommunikation und der verantwortlichen Interessenvertretung in Deutschland und auf EU-Ebene.

Daniel Wixforth hat Medienwissenschaft, Neuere und neueste Geschichte, Musikwissenschaft sowie Kultur- und Medienmanagement in Berlin studiert und 2014 seine Promotion am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften der Freien Universität Berlin mit Summa cum laude abgeschlossen – während dieser Zeit führten ihn internationale Forschungskooperationen nach New York und Istanbul. Im gleichen Jahr hat Daniel Wixforth zusammen mit anderen Autoren das Buch „Wahlkampf digital. Was Wählerinnen und Wähler suchen und was die Parteien anbieten“ publiziert. Im Sommersemester 2018 hatte er einen Lehrauftrag zum Thema „Public Affairs“ an der Hochschule Hannover.

Daniel Wixforth

Viktor Mayer-Schönberger

Professor an der Oxford University

Viktor Mayer-Schönberger ist Professor für Internet Governance und Regulierung an der Universität von Oxford. Seine Forschung konzentriert sich auf die Rolle von Informationen in einer vernetzten Wirtschaft. Zuvor war er zehn Jahre lang an der Harvard Kennedy School of Government tätig und hat mehr als ein Dutzend Bücher veröffentlicht, darunter aktuell ``Framers``, den internationalen Bestseller ``Big Data`` und das mehrfach preisgekrönte ``Delete`` zum digitalen Vergessen. Mayer-Schönberger studierte in Salzburg, Harvard und an der London School of Economics. 1986 gründete er Ikarus Software, ein Unternehmen mit Schwerpunkt Datensicherheit, und entwickelte die Virus Utilities, die zum meistverkauften österreichischen Softwareprodukt wurden. Er leitete die Rueschlikon Conference on Information Policy in the New Economy und ist Mitglied im deutschen Digitalrat. Er ist ein gefragter Experte und berät Regierungen, Unternehmen und NGOs in Fragen der Informationsgesellschaft.

Viktor Mayer-Schönberger

Dr. Irina Kummert

Präsidentin Ethikverband der deutschen Wirtschaft

Dr. Irina Kummert promovierte 2013 berufsbegleitend mit dem Prädikat magna cum laude an der Philosophischen Fakultät der Goethe-Universität in Frankfurt am Main zum Thema Strategien der Moral am Kapitalmarkt. Seit Sommer 2013 vertritt sie ehrenamtlich als Präsidentin den Ethikverband der deutschen Wirtschaft, seit September 2019 ist sie Mitglied der fünfköpfigen Ethikkommission des Deutschen Fußball-Bundes. 2009 bis 2015 hat sie Lehraufträge an der Humboldt-Universität zu Berlin übernommen, seit 2019 ist sie Lehrkraft an der Steinbeis-Hochschule Berlin School of Governance, Risk & Compliance. Sie hält auf Einladung Vorträge und moderiert prominent besetzte Panels im Rahmen von Konferenzen wie dem Deutschen Forum für Sicherheitspolitik zu wirtschaftsethischen Fragestellungen.

Frau Dr. Irina Kummert ist hauptberuflich seit 1997 bundesweit in der Rekrutierung von Führungskräften auf Top-Managementebene tätig. Sie ist versiert in der Konzeption und Durchführung von Personalentwicklungsmaßnahmen sowie der Begleitung von Veränderungsprozessen. Zudem agiert Frau Kummert als strategische Beraterin bei entscheidungs- sowie kommunikationskritischen Prozessen auf Top Executive Level.

Dr. Irina Kummert

Claus Siepler

Moderator

Claus Siepler ist Marketingmanager für SAP & Cloud bei T-Systems International. Mit seiner 30 Jahre langen Berufserfahrung im IT-Business kennt er sich bestens mit Digitalisierung aus und hat einen Big-Picture Blick auf aktuelle Themen. Durch seine Arbeit als Consultant & ICT- Trainer ist er darin geübt die richtigen Fragen zu stellen und für ein interessantes und aufschlussreiches Q&A zu sorgen.

Claus Siepler

Im zweiten Teil des Tages wollen wir zuerst auf die Macht der Daten im Kampf um Mehrheiten eingehen. Daten werden zunehmend als wertvollste Ressource der Welt bezeichnet. In einem Q&A werden wir gemeinsam dem Experten Viktor MayerSchönberger versuchen ein genaueres Verständnis über die Macht der Daten und notwendige Regulierungen zu gewinnen. Außerdem wird auch die Rolle der Daten im Zusammenhang mit Weltkonzernen beleuchtet. 

Zum Abschluss des Themenkreises werden wir auf die Verbindung zwischen Wirtschaft und Ethik in der heutigen Gesellschaft eingehen. Was sind die wichtigen ethischen Fragestellungen? Wie reagieren die Unternehmen darauf und wie sollten sie es? Darüber werden wir mit Dr. Irina Kummert, Mitglied der Ethik-Kommission des DFB und Präsidentin des Ethikverbands der deutschen Wirtschaft, gemeinsam diskutieren.  

Wir freuen uns auf Euch! 

Supply Change

Wenn Herausforderungen zu Chancen werden

Die Globalisierung vernetzt die Welt. Wir bestellen online ein Smartphone,dessen Bestandteile in unzähligen Ländern produziert werden. Bis das fertige Produkt bei uns eintrifft ist es vielleicht mehrere Male um den Globus gereist. Ermöglicht wird dies durch komplexe Lieferketten, die sich im Laufe der Zeit gebildet haben und nicht selten von Justin-timeProduktion, Outsourcing und Offshoring geprägt sind. 

Doch was passiert, wenn einzelne Glieder dieser Kette plötzlich brechen, in China keine Schiffe mehr die Häfen verlassen oder Fabriken von einem auf den anderen Tag geschlossen werden? Wie der größte Logistiker der Welt auf diese Probleme reagiert, wird uns Franz von Bismarck-Osten, Senior Director im Bereich Development eRetail & Fashion bei der DHL, in seinem Vortrag berichten. 

Sozial undökologisch Anforderungen, die auch auf Lieferketten zutreffen sollten, weshalb in Deutschland auch ein entsprechender Gesetzesentwurf diskutiert wird.Allerdings gibt es bereits heute schon viele verantwortungsvoll handelnde Unternehmen, die sich für die Achtung der Menschenrechte und nachhaltiges Handeln in ihrem Unternehmen einsetzen. Marco Hühn, Head of Quality Management und CSR, wird uns zeigen wie das Unternehmen Deuter Sport GmbH & Co. KG genau das macht. 

Ansprechpartner

Theresa Pfennig
Kontakt
Cedric Roweda
Kontakt

“Noch nie wurden die Lieferketten vor so große Herausforderungen gestellt wie in den letzten Monaten. Ist es jetzt an der Zeit neu zu denken?”

Referent:innen

Dr. Sylvia Trage

Director Value Chain Transformation bei KPMG

Dr.-Ing. Sylvia Trage ist Director im Bereich Value Chain Transformation der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und beschäftigt sich mit der Transformation und Optimierung von globalen Wertschöpfungsketten. Sie verfügt über eine langjährige Kombination aus Industrie- und Beratungsexpertise mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Supply Chain Beratung. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen auf dem Aufbau von resilienten Wertschöpfungsnetzwerken, die ein hohes Maß an Transparenz entlang der gesamten Lieferkette aufweisen. Außerdem beschäftigt sie sich mit der Implementierung von Nachhaltigkeit und der Durchführung von Lieferantenrisikoanalysen. Im Fokus steht die Nutzung digitaler Tools, die Echtzeit-Analysen und Monitoring ermöglichen und somit eine fortlaufende Erfüllung der Regulatorik und Gesetze (z.B. Sorgfaltspflichtengesetz) gewährleisten. Des Weiteren beschäftigt sich Frau Trage mit verschiedenen innovativen bzw. zukunftsrelevanten Konzepten entlang der Supply Chain. Hierzu zählen das Forschungszulagengesetz, die Dekarbonisierung von Lieferketten und die Optimierung von Produktionsnetzwerken durch bspw. Identifizierung von geeigneten Substituten.

Dr. Sylvia Trage

Franz von Bismarck-Osten

Senior Director Sector Development eRetail & Fashion

Nach seinem Bachelor Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Würzburg und einem Master Studium im Strategic Management and der Universität Tilburg startete Franz von Bismarck-Osten 2013 als Trainee im Logistikkonzern seinen beruflichen Werdegang.
Nach verschiedenen Stationen in der internationalen Vertriebsentwicklung und im Lösungsdesign für große internationale E-Commerce Unternehmen, erfolgte 2020 ein weiterer Karriereschritt in die aktuelle Position. Als Senior Director Sector Development eRetail & Fashion verantwortet er die Strategie für einen der globalen bereichsübergreifenden Fokussektoren von DHL. Dazu gehören die größten Kunden des Konzerns aus dem Online-Handel sowie der Bekleidungsindustrie.
Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Beobachtung der aktuellen Marktentwicklung zur Identifizierung neuer Geschäftsmöglichkeiten, Unterstützung der Produktentwicklung sowie die Organisation von externen Kundenveranstaltungen und Workshops in enger Abstimmung mit den verschieden internen Geschäftsbereichen.

Franz von Bismack-Osten

Marco Huehn

Head of CSR/ Quality Management/ Repair Service

Marco Hühn, 43J. verantwortet derzeit bei Deuter die Unternehmensbereiche CSR, Qualitätsmanagement und Repair Service. Durch Auszeichnungen für das Unternehmen Deuter mit dem Fairwear Foundation ``Best Practice Award``, oder als Finalist beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021, wurden die ambitionierten Ziele des Unternehmens im Bereich nachhaltige Produktion und Lieferketten und integriertem CSR Ansatz bereits mehrfach ausgezeichnet. Nach dem Ingenieursstudium der Bekleidungstechnik und Clothing Design and Technology in Albstadt und Manchester startete Marco Hühn 2007 bei Blutsgeschwister als Designer und Entwickler der Männerkollektion. Nach ersten Erfahrungen in Produktionsbetrieben in der Türkei kam bald das Interesse für nachhaltige und faire Arbeitsbedingungen auf. Zertifizierte Materialien und das Konzept Fairetrade waren Kernpunkte bei der Entwicklung einer nachaltigen Yogakollektion für das kleine Unternhemen REFLECTIONS und 2011 kam der Wechsel in die Outdoorbranche. Seit nunmehr 10 Jahren, ist die Implementierung fairer und ökologischer Produktion und die Entwicklung nachhaltigerer Lieferketten in Südost-Asien verbunden mit vielen Reisen in Produktionsstätten von China, Südkorea, Vietnam und Myanmar Hauptbestandteil seiner täglichen Arbeit.

Marco Huehn

Boris Felgendreher

Digitalexperte, Unternehmer, Medienproduzent

Boris Felgendreher ist Absolvent der University of Texas at Austin und hat viele Jahre in den USA gelebt. Er beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit der Digitalisierung der Bereiche Logistik, Supply Chain, Transport und Mobilität. Zuletzt als Vice President of Marketing Europe beim E-Auto-Ladenetz ChargePoint. Davor als Marketingleiter EMEA bei der Cloud-basierten Logistik und Supply Chain Plattform Infor/GT Nexus. Jetzt ist er selbständiger Unternehmer und produziert und moderiert unter anderem den “BVL.digital Podcast” der Bundesvereinigung Logistik BVL, den “Go Global! Bremen Business Talks” Podcast der Bremer Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, der Handelskammer Bremen und der Wirtschaftsförderung Bremen und den englischsprachigen Podcast “The Logistics Tribe”. In diesen Funktionen hat er inzwischen hunderte von Unternehmenslenkern und Experten zu den Herausforderungen der Digitalisierung befragt.

Boris Felgendreher

Supply Change – Wie können Unternehmen ihre Lieferketten resilienter gegenüber Pandemien, Umweltkatastrophen und politischen Konflikten gestalten? Besteht vielleicht ein Trend zur Deglobalisierung? Welche Auswirkungen könnten die Veränderungen auf die Verbraucher haben? Und was genau hat Digitalisierung damit zu tun? – Fragen, denen wir in einer Diskussionsrunde mit Franz von Bismarck-Osten, Marco Hühn, Boris Felgendreher (Digitalexperte, Unternehmer und Medienproduzent) und Dr. Sylvia Trage als Moderatorin (Direktorin im Consulting, Value Chain Transformation, bei KPMG) nachgehen möchten.  

Alte Wege neu begehen

Tourismus von morgen!  Warum nicht schon heute? – Wie sich die Tourismusbranche auf die Reise in eine ungewisse Zukunft begibt.  

Kaum ein Thema hat im letzten Jahr durch die Corona Krise so viel Sehnsucht ausgelöst, wie das Reisen – Lockdowns, Risikogebiete und zahlreiche Restriktionen legten dem unbefangenen Reisen und der gesamten Tourismusbranche viele Steine in den Weg. Doch nicht nur die aktuelle Krise stellt die Welt des Tourismus vor eine große Herausforderung. Alternative Reisemöglichkeiten, größere Flexibilität und ein nachhaltiges Reisen gelten ebenfalls als Hürden, welche es von Touristikunternehmen zu bewältigen gilt. Doch welche Alternativen gibt es und wie steht es um die aktuellen Bemühungen, Nachhaltigkeit in die Branche zu integrieren? Sind wir Menschen bereit, uns auf das Reisen der Zukunft einzulassen? Mit diesen und noch vielen anderen Themen wollen wir uns mit der Unterstützung von Referent:innen aus der Tourismusbranche auseinandersetzen. 

Unsere Referentin Catharina Fischer von Tourismuszukunft startet unsere Themenkreis-Reise mit einem Impulsvortrag zu der Zukunft des Tourismus. Ganz unter dem Motto: „Wie sieht das Reisen von Morgen aus?“ wird sie gemeinsam mit Euch aktuelle Trends des Tourismusgeschäfts hinsichtlich ihrer Zukunftsfähigkeit diskutieren.

Ansprechpartner

Leah Hinzpeter
Kontakt
Leon Gusky
Kontakt

“In einem wankenden Schiff fällt um, wer stillsteht und sich nicht bewegt”

Ludwig Börne

Referent:innen

Catharina Fischer

Strategie- und Digitalmarketing

Catharina Fischer arbeitet seit über 10 Jahren im touristischen Strategie- und Digitalmarketing. Sie hat zudem langjährige internationale Marketingerfahrungen und ist eine der Expertinnen für Influencermarketing in Deutschland. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit zentralen Zukunftsthemen für die Tourismusbranche und ist Mitinitiatorin von Branchenevents wie #Change4Destination oder #impulse4travel. Aktuell begleitet sie über das Netzwerkunternehmen Tourismuszukunft Tourismusdestinationen, Reiseveranstalter, Reisemittler, Branchenverbände und Hotels in ganz Europa dabei, neue Strategien und Lösungen fürs digitale Zeitalter zu finden.

Catharina Fischer

Andreas Mall, Paul Pizzinini

Gründer und Geschäftsführer der CamperBoys GmbH

Andreas Mall und Paul Pizzinini sind die beiden Gründer und Geschäftsführer der CamperBoys GmbH – einer jungen Campervermietung mit Standorten in München und Hamburg. Der Fokus der Vermietung liegt auf ausgezeichneter Qualität – sowohl der Fahrzeuge und deren Ausstattung als auch des Kundenservice. Die CamperBoys kennen sich noch aus Schulzeiten und gingen 2016 mit einem 25 Jahre alten Camper namens ``Woody`` an den Start. Mittlerweile verfügt das junge Unternehmen über eine Flotte von 76 Fahrzeugen und ein 15-köpfiges Team. Seit Anfang 2020 entwickeln Andreas Mall und Paul Pizzinini gemeinsam mit Simon Peter zudem die Reise-App Fible, welche als Testversion bereits in allen App Stores verfügbar ist. Auf Fible finden Reisende tolle Reiseinspirationen von Blogger:innen und können somit dem Massentourismus entfliehen. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte Andreas Mall seinen Bachelor in BWL an der Hochschule München und gründete parallel Almighty Boards, sein erstes StartUp. Paul Pizzinini absolvierte seinen Bachelor in BWL an der Uni Augsburg und seinen Master in Wirtschaftsinformatik an der LMU München. Während des Studiums sammelte er erste Erfahrungen bei den Münchner StartUps Polarstern und Holidu.

Andreas Mall

Andreas Koch

blueContec GmbH

Andreas Koch war Umweltbeauftragter der TUI und ist Mitbegründer der touristischen Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e.V. Mit blueContec inspiriert und berät er gemeinsam mit seinen Partnern Hotels, Tourismusunternehmen und touristische Regionen dabei, sich zukunftsfähig und nachhaltig zu entwickeln. Sein größter Traum ist es, dass der Tourismus weltweit aktiver Gestalter einer lebenswerten Zukunft ist.

Andreas Koch

Nach unserem Start zeigen Euch die beiden Gründer Paul Pizzinini und Andreas Mall, dass viele dieser Zukunftsaussichten nicht nur Gedankenexperimente sind. Mit ihrem jungen Start-Up Camperboys GmbH bieten sie bereits heute erfolgreich eine alternative, nachhaltigere Reiseform an und antworten somit auf das bestehende große Interesse unter den Reisenden. In ihrem Vortrag werden Euch die beiden Gründer erzählen, wie sie es bereits jetzt geschafft haben, ihre Idee in die Tat umzusetzen und welche Vision sie für die Zukunft haben.
Unser letztes Ziel ist ein Workshop mit Andreas Koch. Gemeinsam werden wir besprechen, wie auch andere Unternehmen auf das Thema nachhaltiger Tourismus eingehen können und was nötig ist, um eine Unternehmensstrategie an einen sich verändernden Markt anzupassen. Andreas Koch war jahrelang für die TUI-Group tätig und ist mittlerweile mit seinem Unternehmen blueContec GmbH für die Optimierung der Energieeffizienz, die Verbesserung der Umweltleistung und das Nachhaltigkeitsmanagement vieler Unternehmen zuständig 

Unsere Reise endet damit, dass Ihr von Andreas Koch lernt, eine Nachhaltigkeitsstrategie anhand von bereits bestehenden Beispielen zu erarbeiten. Wir freuen uns auf Euch! 

Tagesprogramm

08:15

Einführung in die Plattform

08:30

Begrüßung

08:45

Videobotschaft: Frau Dorothee Bär

09:00

Hauptreferentin: Frau Simone Menne

09:45 - 11:15

1. Teil der Themenkreise

11:15

Q&A und Einzelgespräche

12:15

Pause

13:15 - 14:45

2. Teil der Themenkreise
Hinweis: TK Krisenmanagement startet aufgrund eines Workshops bereits um 12:45

15:00

Unternemhensworkshops und Einzelgespräche

17:30

Hauptreferentin: Frau Inka Naumann

18:00

Abendprogramm mit Beertasting

Workshops

KPMG – Ein Team. Viele Möglichkeiten.

In unserem spannenden und interaktiven Vortrag wirst du die Arbeitswelt von KPMG näher kennenlernen. Die Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Audit und der prüfungsnahen Beratung werden dir Themen, wie das Arbeiten unter Corona Bedingungen, ein internationales Beratungsprojekt oder auch das Regionalprinzip bei KPMG vorstellen. Lerne spannende Karrierewege und die Persönlichkeiten, die hinter KPMG stehen, kennen. Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag mit dir und sind bereit uns all deinen Fragen zu stellen.

Future of Work – Disruption als Chance zur Gestaltung

Einzelgespräche

Q&A’s

1

Goodie Bag

Vor dem SOM erhältst Du von uns eine Goodie Bag mit allen wichtigen Inhalten, die Du zum erfolgreichen Bestehen des Tages brauchst (z.B. Getränke und Snacks für den Tag und Abend, Block, Stift, etc.). Damit du noch rechtzeitig eine Goodie Bag von uns erhältst musst du Dich spätestens am 27.04.2021 für das SOM anmelden. Teilnehmer:innen aus Münster müssen am 03. und 04. Mai die Goodie Bag bei uns abholen. Aus diesem Grund können Teilnehmer:innen aus Münster sich noch spätestens bis zum 03.05.2021 anmelden, um auch eine Goodie Bag zu erhalten
2

Reden, Diskussionsrunden, Workshops

Am SOM-Tag erwarten Dich spannende Hauptvorträge sowie einer von sechs verschiedenen Themenkreisen, welchen Du beim Ticketkauf wählst. In Diskussionsrunden, Workshops und Vorträgen wird sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln mit unserer gemeinsamen Zukunft auseinandergesetzt.
3

Einzelgespräche

Einzelgespräche bieten ausgewählten Teilnehmer:innen die Möglichkeit, ein Unternehmen in persönlicher Atmosphäre kennenzulernen und so in Kontakt mit dem Unternehmen zu kommen. Die Unternehmen wählen Bewerber:innen im Vorhinein des SOM aus und bestimmen die konkrete Ausgestaltung und Dauer der einzelnen Gespräche. Durch den ersten Kontakt bietet sich bei Interesse oftmals die Möglichkeit für ein Praktikum oder sogar ein Festeinstieg beim Unternehmen nach dem Studium.
4

Unternehmensworkshops

Workshops finden in einem ausgewählten Kreis mit im Vorhinein vom Unternehmen ausgewählten Teilnehmer:innen statt. In der Regel beschäftigen sich Workshops mit einem konkreten Thema mit Praxisbezug unter Anleitung von Mitarbeiter:innen vom jeweiligen Unternehmen. Teilnehmer:innen erarbeiten in Zusammenarbeit mit anderen Studierenden eine Lösung für ein Problem und können dadurch sowohl in Kontakt mit dem Unternehmen kommen als auch neue Kontakte für das eigene Studium knüpfen.
5

Q&A Sessions

Q&A Sessions sind für alle Teilnehmer:innen des SOM frei auf der Plattform zugänglich. Sie sind ein offenes Format, das heißt man kann frei entscheiden, für welche Q&A Session man sich interessiert und zwischen den einzelnen Livestreams wechseln. Innerhalb einer Q&A Session können die Studierenden Fragen über den Chat an Ansprechpartner:innen des Unternehmens stellen und dadurch in lockerer Atmosphäre das Unternehmen kennenlernen. Die Fragen aus dem Chat werden von einem Moderator bzw. einer Moderatorin gesammelt, um sie anschließend sortiert an die entsprechenden Ansprechpartner:innen zu stellen.
6

Abendprogramm

Nach einem Tag voller spannender Vorträge und Workshops kannst Du Dich auf ein spannendes Abendprogramm mit Beertasting freuen!

Noch Fragen? Zu den FAQ

Oder schreib uns eine Mail an info@som-team.de

Symposium Oeconomicum 2021

Online

Dieses Jahr findet das SOM corona-bedingt online statt! Das digitale Format wird in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführt.

5. Mai 2021

Sei dabei, am 5. Mai 2021 ab 8:30 Uhr! Studierende des FB4 an der WWU haben für diesen Tag keine Vorlesungen.

Trage dir das SOM in deinen Kalender ein!

Scanne den QR Code, um deinem Kalender den Termin hinzuzufügen.