Themenkreis Personal

Lokal vs. Global – 

Wo ist unser Platz in der neuen Arbeitswelt?

„Den Traumjob finden und dort Karriere machen“; Ein Satz der für viele angehenden Berufseinsteiger sehr verlockend klingen mag. Aber ist das überhaupt noch möglich auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft? Laut dem Global Workforce Happiness Index wollen 62% der Arbeitnehmer in den nächsten zwei Jahren den Job wechseln. Viele Unternehmen bewerten diesen Trend als problematisch und versuchen ein neues attraktives Arbeitsumfeld für ihre Mitarbeiter zu schaffen. Wie müssen Unternehmen agieren um Arbeitnehmer langfristig zu binden und dabei gleichzeitig mit den neusten Trends der digitalen und immer globaleren Arbeit der Zukunft mitzuhalten?

Im Angesicht dieses Aspektes wird Julia Hoffstaedter, Pressesprecherin der Telefónica Deutschland AG, den Themenkreis eröffnen und anschließend als Moderatorin durch die Veranstaltung führen. Ebenfalls haben sich Jutta Heinel und Christiane Gödde von Microsoft, mit dieser Frage beschäftigt. Sie stellen das Konzept des „Smart Workspace“ vor, dass seit November 2016 bei Microsoft existiert und wo versucht wird Arbeitnehmer langfristig zu binden und dabei trotzdem eine ausgewogene Work-Life-Balance zu bewahren.
Zu welchen Problemen die neue Arbeitswelt führen kann, und wie diese präventiv, kompetent bewältigt werden kann, beschreibt Prof. Dr. Karlheinz Sonntag von der Universität Heidelberg in dem zweiten Vortrag am Vormittag.

Nachdem der Fokus am Vormittag auf der lokalen Arbeitswelt lag, widmet sich der Nachmittag alternativen globalen Formen der Arbeit. Die Stichwörter zu diesem Thema sind „Virtual Teams“ und „Freelancing“. Ob kein festes Büro von Nöten ist, oder wo die digitale Zusammenarbeit von Personen an ihre Grenzen stößt, präsentiert Sebastian Lindemann Product Manager von XING. Er ist Product Owner eines funktionsübergreifenden Scrum-Teams mit unterschiedlichen Standorten auf der Welt. Abschließend wird der Freelancer Michael Lorenz über seine Arbeit und deren Vor- und Nachteile sprechen.

Wir freuen uns auf abwechslungsreiche Vorträge und interessante Debatten, die Denkanstöße liefern und zum Ideenaustausch anregen.

SOM 2018 – 25 April
„AUF EIN WORT
Buzzwords beleuchten, Durchblick schaffen“

Facebook-EventZeitplan